Noch immer Trend: Naturkosmetik selber machen

Wann haben Sie sich das letzte Mal so richtig verwöhnt? Mit einer Maske auf dem Gesicht relaxt, im seidigen Wasser eines wohltuenden Bades die Zeit vergessen und anschließend eine duftende Körperlotion auf dem gesamten Körper verteilt? Noch sinnlicher werden diese Erlebnisse, wenn Sie Ihre Naturkosmetik selber machen. Damit liegen Sie nicht nur im Trend, sondern es spart Geld, und Sie wissen was drin ist. Denn nicht immer kann man auf das vertrauen, was die Hersteller auf der Packung behaupten, wie die ARD jüngst berichtete:

Es ist gar nicht so schwer

Alles was Sie benötigen, sind die entsprechenden Rohstoffe und etwas Kreativität. Zutaten und Rezepte zum Thema „Naturkosmetik selber machen“ finden sich in reicher Auswahl in Zeitschriften, Büchern und natürlich im Internet. Achten Sie unbedingt darauf, dass alle Bestandteile chemisch unbehandelt sind. Statt im Supermarkt sollten Sie deshalb lieber im Reformhaus, Kräuterfachhandel oder in einer Apotheke einkaufen. Auch Kräuter, Früchte und Blüten aus dem eigenen Garten eignen sich hervorragend. Ist alles Erforderliche besorgt, kann es auch schon los gehen. Wenn Sie der Anleitung genau folgen, ist Naturkosmetik selber machen fast so einfach, wie Cocktails mixen.

Experimentieren Sie mit Farben und Düften

Sie haben sämtliche Zutaten selbst beschafft und können absolut sicher sein, ausschließlich mit natürlichen Produkten zu arbeiten. Außerdem werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass der Einkauf recht preiswert war. Sie arbeiten ohne Konservierungsstoffe und kein Tier musste im Namen der Schönheit leiden. Durch die Beigabe Ihrer Lieblingsblüten, besonders aromatischer Kräuter oder wohlriechender Essenzen ergibt sich außerdem die einmalige Chance, einen ganz eigenen Duft zu kreieren. Sollten Sie Gefallen am Experimentieren finden, können Sie Ihre eigene Pflegelinie entwickeln. Und wer weiß? Vielleicht entdecken Sie mit „Naturkosmetik selber machen“ sogar ein neues Hobby.

Wichtige Hinweise

Weil auf Konservierungsstoffe bewusst verzichtet wird, können die Endprodukte innerhalb relativ kurzer Zeit verderben. Achten Sie beim Naturkosmetik selber machen und dem Abfüllen in Tiegel oder Fläschchen auf peinliche Sauberkeit. Stellen Sie besser kleinere Mengen her, die im Kühlschrank aufbewahrt werden. Außerdem sind auch in Naturprodukten unter Umständen Stoffe enthalten, auf die Ihre Haut allergisch reagieren könnte. Testen Sie im Zweifelsfall Ihre selbst kreierte Naturkosmetik, genau wie auch Naturkosmetik aus dem Handel, erst an einer unempfindlichen Körperstelle, ehe Sie sie großflächig einsetzen.